Schnelles Internet Nächster Schritt in die Gigabit Championsleague!

Am 21. März 2022 wurden wieder Breitbandförderbescheide überreicht – das Besondere: nun auch für die Grauen Flecken.

Baden-Württemberg! Wir stehen sprichwörtlich für unseren Forscher- und Tüftlergeist. Täglich erleben wir als Bürger, als Gesellschaft sowie in Wirtschaft und Wissenschaft, wie wichtig Daten und deren Nutzung sind. Wichtig ist aber auch, dass unser Forscher- und Tüftlergeist dem Zeitgeist der digitalen Revolution nachkommen muss.

Die Digitalisierung – sie verbindet uns. Und um die digitale Revolution zu forcieren, benötigen wir eine leistungsstarke digitale Infrastruktur, die das Rückgrat der Digitalisierung bildet und damit unseren Wohlstand sichert – denn nur mit schnellem Internet kommen Innovation und Zukunft zum Fliegen.

Deshalb fördert das Land den Ausbau des schnellen Internets mit einem milliardenschweren Förderprogramm! Auch heute werden wieder Millionen in diese Zukunft gesteckt. Baden-Württemberg ist auf einem guten Weg in die Gigazukunft.

Im Rahmen der heutigen Übergaberunde von Breitbandförderbescheiden wurden vom Landesbeauftragten für Informationstechnologie, CIO/CDO Stefan Krebs 22 Bescheide an 20 Kommunen aus 12 Landkreisen in Höhe von 7.727.295,25 Euro übergeben. Mit diesen Fördermitteln können wieder über 2.200 neue Glasfaseranschlüsse im Land entstehen.

Das Besondere an dieser Übergaberunde und den Auftakt für ein neues Kapitel in der Breitbandförderung macht heute ein neues Projekt: Erstmals wird ein Breitbandausbauprojekt zur Erschließung der Grauen Flecken gefördert. Die Gemeinde Ebhausen im Landkreis Calw läutet den Startschuss für die Umsetzung der Förderrichtlinie des Landes ein und erhält 1,62 Millionen Euro für den Ausbau von 701 Grauen Flecken.

Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie hier.

Mit der neuen Förderkulisse kommt die erhöhte sogenannte Aufgreifschwelle zur Anwendung. Eine Förderung kann nun für solche Gebiete innerhalb einer Kommune beantragt werden, wenn den dortigen Teilnehmern weniger als 100 Mbit/s im Download (Aufgreifschwelle) zur Verfügung stehen. Bislang lag diese Aufgreifschwelle bei 30 Mbit/s im Download.

Wie bereits bei der weiße Flecken Förderung findet auch hier eine Förderung von bis zu 90 Prozent (50 Prozent Bund, 40 Prozent Land) der förderfähigen Kosten für den Ausbau dieser Gebiete statt. Sie möchten den digitalen Wandel in ihrer Kommune beschleunigen? Informationen zur Antragstellung im Rahmen der Graue-Flecken Förderung finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr.

Schnelles Internet
@ Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg

Rekordförderung des kommunalen Breitbandausbaus

Weiterlesen
Schnelles Internet
© Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg

Die Länder Hessen und Baden-Württemberg informieren zu den Chancen und Möglichkeiten der Satellitenkommunikation 

Weiterlesen
Smart Cities
© Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg

digital.LÄND trifft Smart Cities

Weiterlesen
Schnelles Internet
© Adobe Stock

Nutzen Sie die Möglichkeit, Fördermittel frühzeitig abzurufen!

Weiterlesen
Schnelles Internet
© Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg

#BreitbandOnTheRoad: Der Breitbandausbau in Baden-Württemberg schreitet ungebremst voran

Weiterlesen
Schnelles Internet
© Gemeinde Ellenberg

#BreitbandOnTheRoad – Ellenberg hat die schnellsten Leitungen!

Weiterlesen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner