Schnelles Internet Die Länder Hessen und Baden-Württemberg informieren zu den Chancen und Möglichkeiten der Satellitenkommunikation 

© Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg

Für die Resilienz, Sicherheit und Souveränität der digitalen Infrastrukturen spielt die Satellitenkommunikation neben anderen Breitbandtechnologien eine zunehmend wichtige Rolle. Erst am 17. November hat die EU den Aufbau einer eigenen Satellitenkonstellation vereinbart, um sichere Kommunikation für Bürger, Behörden und Unternehmen zu gewährleisten

Egal ob im Einsatz-, Krisen- und Katastrophenfall (z. B. Flutkatastrophe im Ahrtal) oder bei der Versorgung von schwer zugänglichen Rand- und Einzellagen mit breitbandigem Internet – Satellitenkommunikation ermöglicht eine zuverlässige, kosteneffiziente und überall verfügbare Breitbandverbindung gerade auch dort, wo der Breitbandausbau sich aufgrund der anspruchsvollen Geografie (wie z. B. im Schwarzwald) als besonders teuer darstellt.

Um die Potentiale und konkreten Anwendungsmöglichkeiten der Satellitenkommunikation aufzuzeigen, veranstalteten die Länder Hessen und Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Satellitenkommunikation eine gemeinsame Informationsveranstaltung mit dem Titel „Schnell, resilient & sicher über(s) All – Chancen und Möglichkeiten der Satellitenkommunikation“ am 24. November in Berlin.

Eingeladen waren Vertreterinnen und Vertreter der Branche, der Verbände, des Bundestages, der Bundesregierung und der Bundesländer.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von der hessischen Digitalisierungsministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus und dem Beauftragten für Informationstechnologie des Landes Baden-Württemberg (CIO/CDO) Stefan Krebs.

Neben verschiedenen Impulsvorträgen zur Bedeutung der Satellitenkommunikation als sicheres und redundantes Kommunikationsmittel (z. B. für den Katastrophenschutz) diskutierten Vertreter der Branche im Rahmen einer Podiumsdiskussion über aktuelle Entwicklungen, Chancen und Herausforderungen der Satellitentechnik.

Hintergrund:

Mit modernen geostationären Satelliten (GEO) sind Datenraten von bis zu 100 Mbit/s im Download und 6 MBit/s im Upload möglich. Diese können für eine Vielzahl von (alltäglichen) Anwendungen uneingeschränkt (Datei-Download, Video-streaming) genutzt werden. Lediglich bei latenzkritischer Anwendungen (z. B. Online-Multiplayer-Spiele) kommen geostationäre Satelliten an ihre Grenzen.

Kommende Satellitengenerationen und Konstellationen im niedrigen Erdorbit (LEO) versprechen weiter steigende Datenraten mit deutlich geringeren Latenzzeiten. Der Markt für Internet via LEO-Satelliten befindet sich derzeit im Aufbau. Erste Anbieter stellen bereits Internetzugänge zur Verfügung.

Die Satellitenkommunikation ist nicht in Konkurrenz zum flächendeckenden Glasfaserausbau zu verstehen, sondern soll vielmehr als Brückentechnologie in den am stärksten unterversorgten Gebieten eine schnelle und praktikable Übergangslösung schaffen. Auch für eine funktionierende 5G-Infrastruktur kann die Satellitenkommunikation eine wichtige Rolle spielen. Die fortschreitende Spezifizierung des 5G-Standards erlaubt die direkte Vernetzung von Endgeräten auf der Erde über ein Satellitennetz, wodurch schwierige Versorgungslagen bzw. unterversorgte Gebiete („weiße Flecken“) erschlossen werden können.

Weitere Informationen zum Thema Satelliteninternet sind hier abrufbar.    

Digitalisierung InKoMo
Test 1

InKoMo 4.0: Erfolgsgeschichten der Innovationspartnerschaft

Weiterlesen
Schnelles Internet
© Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen

Runder Tisch Glasfasernetze gestartet

Weiterlesen
Digitalisierung
© Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg

Smarter Tourismus

Weiterlesen
Schnelles Internet
© Adobe Stock

Mehr Transparenz über die tatsächliche Mobilfunk-Versorgungssituation: Einheitliches Messkonzept bis Mitte 2023 geplant

Weiterlesen
Schnelles Internet Smart Cities
© ARENA2036

5G-Projekte in Baden-Württemberg: Region Stuttgart

Weiterlesen
Schnelles Internet Smart Cities
© Franz Georg Stämmle/ Fraunhofer IIS

5G-Projekte in Baden-Württemberg: Schwabenbund e.V.

Weiterlesen
Schnelles Internet
© Adobe Stock

#BreitbandOnTheRoad: Ein weiteres erfolgreiches Jahr für den Breitbandausbau

Weiterlesen
Schnelles Internet Smart Cities
© Landratsamt Böblingen

5G-Projekte in Baden-Württemberg: Landkreis Böblingen

Weiterlesen
Schnelles Internet Smart Cities
© Adobe Stock

5G-Projekte in Baden-Württemberg: Verband Region Rhein-Neckar

Weiterlesen
Schnelles Internet Smart Cities
© Projekt: 5G: Stadt. Land. Leben retten

5G-Projekte in Baden-Württemberg: 5G: Stadt. Land. Leben retten

Weiterlesen
Schnelles Internet
© Adobe Stock

Mobilfunkförderprogramm des Bundes: Erste Förderaufrufe in Baden-Württemberg

Weiterlesen
Schnelles Internet
© Deutsche Telekom GmbH

#BreitbandOnTheRoad: Glasfaser für die Schulen im Landkreis Ludwigsburg

Weiterlesen
Schnelles Internet

Rundschreiben Antragsteller zum aktuellen Förderstopp des Bundes

Weiterlesen
Schnelles Internet

Veranstaltung „Alternative Verlegemethoden und Satellitentechnik“ vom 19. September 2022

Weiterlesen
Schnelles Internet
© Adobe Stock

Mehr Tempo beim Mobilfunkausbau: Vereinfachung der baurechtlichen Regelungen

Weiterlesen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner